top of page
  • AutorenbildAntje

Vergleichende Verzweiflung

"Verzweiflung ist die logische Konsequenz, wenn wir uns mit anderen vergleichen." - Cathy Marie Hake


Diese Worte sind so wahr und obwohl ich diese Tatsache kenne, stolpere ich immer wieder in diese Falle. Manchmal ist es regelrecht deprimierend.


Aber umso schöner ist es zu wissen, dass Gott uns nicht vergleicht, sondern jeden als Unikat liebt, weil er unsere Stärken und Schwächen, unsere Besonderheiten genau kennt; ja, sogar ausgedacht und kombiniert hat, liebt ER jeden Einzelnen einzigartig schön.

Diese Wahrheit muss im Herzen eines jeden Menschen verankert werden.


Doch der Feind und diese Welt füllen uns mit Lügen, flüstern uns zu, dass der andere besser, die andere schöner ist. Sie geben alles, um uns mit diesen Lügen klein und unbedeutend zu halten, uns handzahm und mundtot zu machen.


Aber Christus hat den Tod, die Lüge besiegt und uns davon frei gemacht. ER bietet jedem von uns die Wahrheit an, die uns frei macht. Wir müssen sie "nur" annehmen und glauben.


Es ist irrelevant für deinen Wert wie gut, schnell, stark, schön, schlau oder begabt jemand anderes ist. Du kannst dich mit dieser Person freuen, sie feiern für ihre oder seine Einzigartigkeit und sie lieben wie sie ist. Denn ihre Besonderheit, ihr Wert schmälert deinen keinesfalls. Nur weil jemand etwas anderes gut kann als du, heißt das noch lange nicht, dass du nichts kannst. Dein Erfolg bedeutet nicht die Niederlage eines anderen. Nein, wenn wir uns gemeinsam über die Erfolge unseres Nächsten freuen, dann gewinnen wir alle.

Der Sieg, Erfolg, die Stärke eines Einzelnen wird zur Freude und zum Segen aller, wenn wir lernen uns gegenseitig an den Erfolgen der anderen zu freuen.


Wir dürfen mit den Feiernden feiern und mit den Trauernden trauern und so Anteil haben an dem Leben des Einzelnen.

Wir dürfen den Wert unserer Gemeinschaft erhöhen, statt den der Einzelnen aus Neid zu schmälern.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Genug!

Comments


bottom of page