top of page
  • AutorenbildAntje

Wach auf!

Aktualisiert: 18. Feb. 2021


Bei uns ist es heute leicht zu sagen, dass man ein Christ ist, solange man trotzdem alles "normal" mitmacht. Es hat keine großen Konsequenzen, weil wir nicht anecken; wir sind genau so wie der Rest. Natürlich gibt es Ausnahmen und wenn du eine davon bist, dann freue ich mich von ganzem Herzen für dich und wünsche dir viel Kraft und Gottes Segen auf deinem weiteren Weg!

Doch leider ist die Mehrheit von uns lau geworden. Wir leben, aber nicht für Gott. Wir bezeugen, gehen aber mit der Welt. Wir gehen in den Gottesdienst, aber auch auf Partys. Versteht mich nicht falsch, es ist nicht schlimm mal auf eine Feier zu gehen. Doch sind wir, bist du dort ein Zeugnis oder bemerkt man den Unterschied zwischen dir und dem Rest gar nicht? Sehen deine Mitmenschen, dass du anders bist oder handelst, denkst und redest du genau so wie sie?

Wie soll das funktionieren? Wie sollen wir heilig leben ("Denn es steht geschrieben: Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig!" 1. Petrus 1,16) und ein Zeugnis sein, wenn wir keinen Unterschied machen? Jesus sagt uns in Johannes 15, 19: "Wenn ihr von der Welt wärt, so hätte die Welt das ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt heraus erwählt habe, darum hasst euch die Welt." Dieser Vers macht es doch deutlich: wir sind nicht aus dieser Welt! Warum leben wir dann so als wären wir es? Warum machen wir keinen Unterschied? Ist uns unser Leben und das unserer Mitmenschen, Freunden, Kollegen und unserer Familie wirklich so egal? Ist es Dir egal, dass alle Menschen, die Christus nicht annehmen in die ewige Verdammnis, die Hölle kommen? ("denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten" Römer 3,23) Wir sind alle Sünder, doch Christus hat uns aus lauter Gnade und Liebe errettet! Ist uns das denn gar nichts wert? Wenn wir sagen wir seien Christen, aber leben wie die Welt, dann schlagen wir Jesus Christus, der für uns ans Kreuz ging, ins Gesicht. Wir zeigen ihm damit nur wie sehr wir ihn verachten und dass sein Tod und seine Auferstehung für uns nichts wert sind. Willst du das?

Wir müssen aufwachen! Wir müssen anfangen so zu leben, dass die Welt um uns herum den Unterschied sieht, damit auch sie Kinder Gottes werden können! Aber das schaffen wir nicht alleine; also dürfen wir auf die Knie gehen und Gott um Hilfe bitten. Er will für uns kämpfen und uns stärken! Er will uns, er will dich von innen heraus verändern und dich als Zeugnis in die Welt setzten. Lässt du das zu? Machst du einen Unterschied?

"denn du sollst bei allen Menschen ein Zeuge für ihn sein von dem, was du gesehen und gehört hast."

Apostelgeschichte 22, 15




Tipp: Schau dir diese Predigt auf YouTube an: Sie ist zwar auf Englisch aber mit deutschem Untertitel, sodass man selbst dann alles versteht, wenn man kein Englisch kann. Ich lege dir diese Predigt wirklich ans Herz, denn sie hat mich bewegt und zum Umdenken angeregt. Gottes Segen beim Hören!

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page