top of page
  • AutorenbildAntje

Dein Weihnachten

Aktualisiert: 18. Feb. 2021


Wir sind zu reich, um Weihnachten so richtig zu erleben,

um zu verstehen, was Gott uns hat gegeben.

Von allen Seiten werden wir beschallt

und in uns still und leise verhallt

was damals wirklich geschah.

Wir schicken Päckchen an Kinder, die nichts zu Essen haben

und machen uns Sorgen um die, welchen die Eltern keine neues Handy gaben.

Versteht mich nicht falsch, es ist gut Freude zu verschenken,

doch vielleicht müssten wir uns um unsere Herzen sorgen, die vor lauter Reichtum verhärten.

Denn zu wem ist die frohe Botschaft damals als erstes gekommen, im Stall in kalter Nacht?

Zuerst zu den Hirten, die Stille waren um zu hören, die nicht viel hatten,

vielleicht zu wenig,

aber vielleicht auch gerade wenig genug,

um das größte aller Geschenke zu empfangen.

Vielleicht sind die anderen nicht zu arm,

sondern wir zu reich,

zugedröhnt mit unserem Geld,

sodass wir uns zu Weihnachten mit der Dekoration und dem Essen beschäftigen

und mit der Gabel im Mund

und den Händen an den Geschenken

an das Weihnachtswunder gar nicht richtig denken,

zu beschäftigt mit dem was uns so wichtig scheint,

aber nicht im geringsten eint.

Es entzweit!

Doch Gott hat Liebe gebracht,

Einheit im Geist und Freude, dass die Welt wieder lacht.

Ist uns bewusst, was uns entgeht,

wenn unser Leben so fort besteht?

Sei nicht wie alle um dich her,

erkenne Gott, er gibt viel mehr.

Denn es lässt sich auch für uns noch hoffen,

Gott kam auch für die Weisen.

Doch Demut ist wichtig.

Wenn wir erkennen, dass unser Reichtum Armut gleicht,

stehen wir vor Gott so klein und hilflos wie wir sind

und er macht uns zu seinem Königskind.

Dann sind wir nicht mehr reiche,

sondern gerade arm genug,

um das größte aller Geschenke zu empfangen

und zu echtem bleibendem Reichtum zu gelangen.

Bist du bereit dein Leben aufzugeben

und es in Jesu Hand zu legen?

Ich sage Dir, investiere gut,

hab Mut,

denn einst, da hast Du keine Zeit.

Wo wirst Du sein in Ewigkeit?



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page