top of page
  • AutorenbildAntje

Fröhliche Weihnacht überall?

Aktualisiert: 18. Feb. 2021


Diese Zeile aus dem bekannten Weihnachtslied ist Dir bestimmt auch schon mal über den Weg gelaufen. Doch ist uns wirklich bewusst, was wir da oft so achtlos vor uns hin singen oder hören?

Ist Weihnachten, DAS Fest der Freude, wirklich überall fröhlich und schön?

Ich denke, dass jeder von uns die Antwort dafür tief in sich kennt. Denn wenn wir unsere Augen öffnen und beginnen wirklich zu sehen, dann erkennen wir, dass es sehr viel Leid und Elend auf dieser Welt gibt. Sehr viele Menschen sind alleine, traurig, hungrig und verzweifelt, obwohl oder leider auch gerade weil wir Weihnachten haben. Ja, richtig. Den meisten ist klar, dass viele Menschen auch an Weihnachten hungern und leiden müssen, aber den meisten ist es nicht bewusst. Denn über so etwas nachzudenken vermiest doch die Weihnachtsstimmung, nicht wahr!?

Das kann passieren, denn die Zahl derer, die solche Dinge durchmachen müssen ist nicht unerheblich. Auch die Menschen, die Weihnachten alleine verbringen müssen oder die, die darin nur ein weiteres Event sehen, das geplant werden muss und nur weiteren Stress verursacht ist sehr groß. Für diese Menschen, also für den Großteil unserer Weltbevölkerung, ist Weihnachten alles andere als fröhlich und dieses Wissen könnte einen runter zeihen. Aber nur, wenn der eigentliche Sinn von Weihnachten unklar ist. Was dieser Sinn ist?

Der Sinn von Weihnachten besteht darin sich daran zu erinnern, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes, auf diese kaputte, gefallene Welt kam, damit er uns später von unseren Sünden und unserer Schuld befreien konnte. Es ist also ein Gedenk-, Dank- und Freudenfest, an dem wir Christus dafür danken, dass er sich für uns, für Dich und mich so erniedrigt hat. Stell Dir das mal vor: ein König, der alles hat und über alles herrscht, wird angreifbar, verletzbar und unmündig, weil er Dich liebt. Er gibt alles auf, damit er in Gemeinschaft mir Dir leben kann! Ist das nicht großartig und jeden Dank wert!?

Aber was hilft uns dieses Wissen in unserem Leben, in unserem Weihnachtsstress? Naja, zuerst einmal hilft es uns dieses Fest, das für so viele eine Last ist mit anderen, dankbaren Augen zu sehen und darüber hinaus hilft es uns auch unsere Mitmenschen anderes zu sehen. Denn wenn der König der Welt sich nicht zu schade dafür war, sich zu erniedrigen und für Dich auf diese Erde zu kommen, auf der er sehr viel erleiden musste, dann kannst Du dir doch auch nicht zu schade sein, deinen Mitmenschen mit Liebe und Respekt zu begegnen.

Wenn wir die Welt, unser Leben und im Moment vor Allem Weihnachten mit Christi Augen sehen, dann wird es für uns und unsere Mitmenschen wirklich ein Fest der Freude. Wenn wir die Menschen sehen, wie Gott sie sieht, werden wir ihnen auch helfen, wie Gott ihnen hilft. Es wird keine Last mehr sein, innezuhalten und zuzuhören, wenn es jemandem schlecht geht. Es wird eine Freude sein, den Eltern oder Nachbarn bei ihrem Einkauf zu helfen oder sich Zeit für einen Obdachlosen zu nehmen. Es wird ein Fest sein, Menschen einzuladen und zu beschenken, um ihnen zu zeigen, dass sie geliebt werden. Wenn wir mit Christi Augen sehen, dann wird Weihnachten wirklich ein Fest, ein Fest der Freude und der Liebe. Dann gibt es fröhliche Weihnachten...und zwar überall wo die Menschen sich gegenseitig mit Gottes Liebe begegnen!

Fröhliche Weihnacht überall!



22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page